Monat
Tag
 Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn [Christus] kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint. Matthäus 24,44


Für die Zeit vor Weihnachten gibt es Adventskalender, die den Kindern zeigen, wie lange sie noch warten müssen. Die meisten von ihnen freuen sich darauf, vom 1. bis 24. Dezember jeweils ein Türchen zu öffnen, denn dahinter verbirgt sich eine Süßigkeit oder etwas anderes. Es gibt auch Kalender für Erwachsene mit Sprüchen, die gedanklich zur Geburt Jesu hinführen.

Für die Wiederkunft Christi gibt es solche Kalender leider nicht. Schon die Jünger fragten Jesus: "Sage uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein für dein Kommen und für das Ende der Welt?" (Mt 24,3) Vor mehr als 180 Jahren glaubte William Miller in Amerika, die Antwort in der Bibel gefunden zu haben. Wenn auch - wie Jesus sagte - Tag und Stunde allein der Vater weiß (Mt 24,36), so meinte Miller doch, das Jahr 1843/44

ginge aus der Prophetie als Zeit für die Wiederkunft hervor. Später glaubte man, auch noch den genauen Tag gefunden zu haben, bis am 23. Oktober 1844 die große Ernüchterung kam, als die Wiederkunft ausblieb. Aus der Kirchengeschichte sind eine ganze Reihe weiterer Männer bekannt, die in der Prophetie Anhaltspunkte für diese Zeit für das zweite Kommen Jesu gefunden zu haben meinten. Der Wunsch, den Zeitpunkt zu erfahren, verführte immer wieder dazu, Berechnungen anzustellen.

Die Antwort Jesu auf die Frage seiner Jünger war leider nicht so, wie wir sie uns wünschen. Er nannte kein Datum. Hätte er ihnen damals gesagt, dass es noch 2000 Jahre dauern sollte, dann hätten sie seinen Missionsauftrag (Mt 28,19) als nicht so dringend betrachtet. Menschen neigen nämlich dazu, Aufgaben so lange hinauszuschieben, bis sie fällig sind. Deshalb sagte Jesus: "Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag der Herr kommt." (Mt 24,42)

Die "Jungen Pioniere" (eine Organisation für Schulkinder in der DDR) grüßten sich mit den Worten: "Seid bereit!" und die Antwort lautete: "Immer bereit!". So könnte man auch die Aufforderung Jesu in dem Andachtstext verstehen: "Seid also zu jeder Zeit bereit, denn der Menschensohn wird gerade dann kommen, wenn ihr es am wenigsten vermutet!" (V. 44 Hfa) Mit anderen Worten: Alle Berechnungen und Überlegungen über die Zeit sind nutzlos, weil Jesus eben nicht dann kommt, wenn wir damit rechnen. Uns bleibt nur eines: zu jeder Zeit bereit zu sein.

Günter Lentzsch


© Advent-Verlag Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung