Quelle: http://www.dasgeheimnis.de/web/taeuschung.htm

Die große Täuschung

Stellen Sie sich vor, die Bibel hätte Recht. Dann würde es neben Gott auch noch seinen größten Konkurrenten geben: Satan, der gefallene Engel. Dass heute fast niemand mehr an seine Existenz glaubt, zeugt von seiner großen Verführungskunst. Oder haben Sie gewusst, dass Satan einer der schönsten Engel im Himmel war?

1.Mose 3,3.4 ... aber von den Früchten des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Esset nicht davon, rühret sie auch nicht an, daß ihr nicht sterbet! Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdet nicht des Todes sterben ...
 
  Dies ist die größte Lüge Satans: "Ihr werdet nicht des Todes sterben ...". Sind Menschen unsterblich oder nur bestimmte Teile des Menschen?

- Die katholische Kirche und viele evangelischen Kirchen lehren eine "unsterbliche Seele" des Menschen.
- Der Buddhismus/Hinduismus lehrt die Reinkarnation. Der Mensch stirbt eigentlich gar nicht, sondern wird wiedergeboren.
- Die New Age Bewegung lehrt ebenfalls die Reinkarnation.

In vielen Religionen finden wir Beispiele dafür, dass der Mensch doch eigentlich gar nicht stirbt, sondern dass nur die äußere Hülle abgelegt wird und der wahre Teil des Menschen, die Seele, in irgend einer Art und Weise weiterleben wird.

Darum stellen wir eine wichtige Frage: Wenn der Mensch auf jeden Fall nach seinem Tod weiterlebt, warum müssen wir dann auf dieser Erde leben? Warum müssen so viele Menschen hungern? Warum gibt es soviel Leid? Warum kommen wir nicht direkt in den Himmel, wo wir doch alle glücklich sein können?

Manche Religionen argumentieren damit, dass der Mensch verschiedene Daseinsformen durchleben muss, um eines Tages, oder besser gesagt, eines Lebens, vollkommen zu werden. Wenn ein Mensch an Hunger stirbt, dann soll es eben seine Bestimmung gewesen sein, an Hunger zu sterben. Dadurch würde er für das nächste Leben lernen, wie es ist, an Hunger zu sterben. Diese Erfahrung sei notwendig, um eines Tages Vollkommenheit zu erreichen.

Doch alle Religionen, die eine Art der Unsterblichkeit lehren, haben eines gemeinsam: Sie führen dazu, dass der Mensch sich nicht ändert, da die Rettung gewissermaßen garantiert ist.

Was aber sagt die Bibel dazu:

 

Prediger 9,5.6.10 Denn die Lebenden wissen, daß sie sterben werden, die Toten aber wissen nichts; sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Andenken ist vergessen. Ihr Lieben und ihr Hassen und ihr Eifern ist längst dahin; sie haben kein Teil mehr auf der Welt an allem, was unter der Sonne geschieht. ... Alles, was dir vor die Hände kommt, es zu tun mit deiner Kraft, das tu; denn bei den Toten, zu denen du fährst, gibt es weder Tun noch Denken, weder Erkenntnis noch Weisheit.
 
Hiob 7,9.10 Eine Wolke vergeht und fährt dahin: so kommt nicht wieder herauf, wer zu den Toten hinunterfährt; er kommt nicht zurück, und seine Stätte kennt ihn nicht mehr.
 
  Hier wird ganz deutlich gesagt, dass wer tot ist, der ist wirklich tot. Ihr Andenken ist vergessen, d. h. sie sammeln auch keine Erfahrungen bis sie irgendwann einmal vollkommen sind, denn ihr Andenken und ihre Erfahrungen sind vergessen. Nur die Bibel beinhaltet die frohe Botschaft, dass durch den Tod Jesu am Kreuz den Menschen eine Möglichkeit gegeben ist, den Tod zu überwinden.

Empfehlung
Noah
 
Matthäus 24,24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, so daß sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten.
 
  In Matthäus 24 sind die Zeichen beschrieben die das 2. Kommen Jesu ankündigen (vgl. Die Zeichen). Es werden Menschen auftreten, die von sich behaupten, sie seien Jesus oder es wird Menschen geben, die behaupten, sie hätten eine göttliche Botschaft (Propheten).

Haben wir nicht schon diese Situation? In Amerika gibt es viele Menschen, die sich für Jesus halten. Es gibt Gurus und Sektenführer, die Menschen mit ihren göttlichen Botschaften ins Verderben schicken.

Doch das ist erst der Anfang. Es werden noch mehr falsche Propheten kommen, die werden Zeichen und Wunder tun. Gerade der Mensch von heute ist anfällig für spektakuläre Dinge. Alles muss immer pompöser, beeindruckender und gewaltiger werden. Die Medien tragen ihren Hauptteil dazu bei, dass wir nur noch auf spektakuläre Dinge Wert legen. Wir wollen eben unterhalten werden. Wer glaubt da noch an die Tatsache, dass die Wahrheit und Rettung in einem schlichten Buch stecken könnte?

Die christliche New Age Bewegung, die selbst gestandene Gemeinden unterwandert, versucht den Gemeinden eine Lehre zu vermitteln, die besagt, dass Jesus schon auf dieser Erde lebt und sich bald zeigen wird. Aber warum?

 
2.Korinther 11,14 Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts.
 
  Der Spiritismus ist heute dabei, sich dem Namenschristentum anzupassen. Dadurch hat er ungeheure Macht, zu hintergehen und zu verstricken. Satan selbst hat sich zu der neuen Ordnung der Dinge bekehrt. Er gibt sich als Lichtgestalt aus, als Engel oder als Jesus selbst, um Menschen zu verführen. Durch die Wirksamkeit des Spiritismus werden Wunder geschehen; Kranke werden geheilt und viele übernatürliche Taten werden geschehen. Und da die Dämonen und Satan ihren Glauben an die Bibel beteuern und Achtung vor den Einrichtungen der Kirche bekunden, wird ihr Werk als eine Offenbarung göttlicher Macht angenommen.

Die Bibel lehrt, dass Satan der schönste aller Engel ist (vgl. Hesekiel 28,14-17). Wenn Satan sich nun als Engel zu erkennen gibt, wird niemand daran denken, dass es Satan sein könnte. Denn wer von den Menschen, die sich nicht in der Bibel auskennen, stellen sich Satan als wunderschönes Wesen vor?

 
2. Thes. 2,11.12 Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, so daß sie der Lüge glauben, damit gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.
 
  Dies ist eine Warnung für uns: Wer die biblischen Botschaften ablehnt, wird später keine Möglichkeit zur Prüfung und Anerkennung mehr haben. Nur derjenige, der aus der Bibel weiß, wie Jesus wiederkommen wird (vgl. Die Wiederkunft Jesu), kann dieser großen Verführung widerstehen.

 
2.Chronik 33,6 Und er ließ seine Söhne durchs Feuer gehen im Tal Ben-Hinnom und achtete auf Zeichen und Vogelgeschrei und trieb Zauberei und bestellte Geisterbeschwörer und Zeichendeuter und tat viel, was dem HERRN mißfiel, um ihn zu erzürnen.
 
  Viele Menschen legen heute großen Wert auf Dinge, die Gott eindeutig untersagt (z.B. Verkehr mit den Geistern oder Dämonen). Sie verlassen sich auf die Aussage von Menschen, glauben an die Horoskope, gehen zu Wahrsagern und laufen dabei dem Untergang direkt in die Arme.

 
Jeremia 27,9.10 So hört doch nicht auf eure Propheten, Wahrsager, Traumdeuter, Zeichendeuter und Zauberer, die euch sagen: Ihr werdet nicht untertan sein müssen dem König von Babel. Denn sie weissagen euch Lüge, auf daß sie euch aus eurem Lande fortbringen und ich euch verstoße und ihr umkommt.
 
  Die Bibel macht an viele Stellen Aussagen darüber, dass Wahrsager, Zauberer und Zeichendeuter oft nur Lügen verbreiten. Manchmal sorgt der Teufel (Satan) auch dafür, dass sich Voraussagen erfüllen, damit man diesen Menschen weiterhin vertraut.

Wer liest nicht sein Horoskop? Wer war noch nicht bei Wahrsagern? Wer hat sich noch nicht Tarrot-Karten legen lassen? Wer hat noch nicht beim Tischrücken, bei Toten-Befragungen, Siencen oder sogar Geisterbeschwörungen teilgenommen?

Hinweis: Wer sich einmal in seinem Leben mit okkulten, spiritistischen Dingen eingelassen hat, wird aus eigener Kraft nicht mehr davon befreit. Erst wenn andere Menschen für einen beten, kann man dem Wirkungskreis Satans entkommen. Selbst bei Menschen, die sich zu Jesus bekannt haben, wird Satan noch seinen Preis fordern, wenn man nicht alle seine Sünden bekannt und sein Leben zu 100% Jesus übergeben hat.

Fast jeder Mensch hat täglich mit den Verführungen Satans zu kämpfen. Der einzige Schutz ist und bleibt das Wort Gottes - die Bibel und die darin verkündete Wahrheit.